Designstrahler Designstrahler Lichtrohrsystem--Aluminium-eloxiert click on me
Tipps

Hochvolt-Halogen und/oder Niedervolt-Halogen sollte nur an Orten eingesetzt werden, die ohne großen Aufwand zugänglich sind; es sind Leuchtmittel mit einem Wolframfaden (Wendel), deren Betriebsstunden mit ca. 1.500 - 2.000h bei Hochvolt-Halogen und 3.000 - 4.000h bei Niedervolt-Halogen anzusetzen sind. Der Wolframfaden kann bei Erschütterungen durch Wind, Verkehr oder Spannungsspitzen frühzeitig zerstört werden.
Erfordert der Lampenwechsel eine Hubbühne oder ähnliches sind Halogenlampen nicht zu empfehlen, hier sind unbedingt Entladungslampen (ab S. 4.2) zu verwenden. Je nach Typ erreichen diese ca. 7.000h oder mit T5-Leuchtstofflampe (S. 6.2) sogar über 20.000h.

Die Betriebsstunden einer Werbeanlage werden mit ca. 2.000h bis 2.200h im Jahr angesetzt und sind Grundlage bei allen dargestellten Tabellen und Berechnungen. Um das Maximum an Betriebsstunden einer Lampe zu erreichen, sollten Werbeanlagen generell mit Schaltuhr und Dämmerungsschalter betrieben werden.

Bei der Anstrahlung können Reflexionen entstehen. Um diese zu vermeiden, empfehlen wir die Lackierung und die Folien in „matt” auszulegen.

Spannungsspitzen:
Überspannung verringert die Lebensdauer durch die höhere Wendeltemperatur erheblich. Eine Zunahme der Spannung um 5% bewirkt bereits eine Halbierung der Lebensdauer.
Negative Auswirkungen auf die Lebensdauer haben häufiges Ein- und Ausschalten, da im Moment des Einschaltens hohe Spannungsspitzen (bis zum 10-fachen des Normalwertes) entstehen können. Weniger betroffen sind Entladungslampen und T5-Leuchtstofflampen, sie haben keine Wendel.

Tabellen

Laden Sie sich unsere übersichtlichen Tabellen zu Lumen- und Energiekosten als praktisches PDF runter:

Lumentabelle

Energiekostentabelle


Zurück
An


Aus